Claudia Brändli · St. Jakobstrasse 66 · 4133 Pratteln 

Telefon +41 76 373 46 00 ·  E-Mail : claudia.braendli@balanced-life.ch

© 2020 Claudia Brändli | Impressum

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon
 

ÄNGSTE / pHOBIEN

Angst als störender Begleiter. Das muss nicht sein.

Angst ist ein sinnvolles Gefühl, ist angeboren und schützt uns bei Gefahrensituationen. Jedoch wenn die Angst die Kontrolle in unserem Leben übernimmt, dann lähmt und blockiert sie uns und schränkt uns in unserem alltäglichen Leben massiv ein.

Jegliche Art von Angst kann effizient behandelt werden, um die Kontrolle zurück zu erlagen.

Mögliche Anwendungsgebiete
  • Prüfungsangst

  • Angst vor Tieren

  • Versagensangst

  • Verlustangst

  • Angst vor dem allein sein

  • Flugangst

  • Höhenangst

  • Zwänge

  • Tunnelangst

  • Angst in der Dunkelheit

  • u.v.m.

Erfahrungsberichte

Prüfungsangst

Sandra hatte Angst vor Prüfungen. Jedes Mal lernte sie zu Hause, aber sobald sie dies in der Uni abrufen musste, war eine Blockade da und sie bekam nichts mehr auf das Blatt. Wir fanden den Auslöser als Sandra 5 Jahre alt war und in den Kindergarten ging. Eine Aufführung fand statt und als sie an der Reihe war, war sie so nervös, dass sie sich in die Hose gemacht hat. Niemand hat es mitbekommen, ausser die Kindergartenlehrerin und wenige Kinder. Diese Blamage hat sich ganz tief verankert und sie konnte ihren Auftritt nicht wahr nehmen. Das war der Auslöser, dass Sandra keine Prüfungen mehr schreiben konnte. Aus einer Angst heraus, dass dies wieder passieren könnte. Wir haben diese Situation entschärft und die kleine Sandra mit ganz viel Sicherheit und Liebe überschüttet und ihr erklärt, dass diese Situation ganz doof war, aber das sie da so klein war und vielleicht den Drang aufs WC einfach vergessen hatte. Wir liessen diese Situation anders in ihrem Kopf ablaufen und das hat bereits den Erfolg gebracht, dass wir dies mit einem Erfolgserlebnis verknüpfen konnten. Heute hat Sandra ihren Bachelor Abschluss in Jus.

Tunnelangst

Pius hatte starke Angst durch Tunnels zu fahren. Schweissnasse und zitternde Hände, Herzrasen, beengendes Gefühl in der Brust und Kurzatmigkeit begleiteten ihn. Er fuhr bestimmt 5 Jahre durch keine Tunnels und wenn dies ein sehr weiter Umweg bedeutete. Wir fanden den Auslöser als er als 8 jähriger Junge in ein Loch gefallen ist und er sich mehrere Stunden nicht befreien konnte. Es war nass, kalt und dunkel und das Loch wirkte sehr bedrohend und er hatte Angst das er sterben müsste. Wir entschärften diese Situation, indem der grosse Pius erklärte, dass er ein guter Job und Familie hat und das alles gut ausgegangen ist. Pius hat mir nach 2 Sitzungen eine Karte aus Kroatien geschrieben und erzählt das er alles selber gefahren sei. 

Claudia Brändli 

Du willst mit Wille und Eigenverantwortung mit mir zusammen Dein Leben verändern. Super - ich bin dabei - voll motiviert Dich auf Deiner Reise zu begleiten.

Vereinbare gleich einen Termin!