Claudia Brändli · St. Jakobstrasse 66 · 4133 Pratteln 

Telefon +41 76 373 46 00 ·  E-Mail : claudia.braendli@balanced-life.ch

© 2020 Claudia Brändli | Impressum

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon
 

sport

Lass den Tiger raus!

Sport ist super für den Ausgleich, soll Spass machen und kann jedoch zu Frust führen, weil es nicht so läuft wie man will oder erwartet wird von einem Selbst oder vom Trainer. 

Immer wieder diese Nervosität oder im entscheidenden Moment nicht die Leistung abrufen zu können, welche man in sich trägt. 

Hier kann Abhilfe geschafft werden und die Leistung, den Kampfwillen, die Abläufe, die Blockaden oder wo auch immer der Schuh drückt verbessert werden.

Mögliche Themen
  • Angst

  • Druck

  • Fokus

  • Regeneration Geist und Körper

  • Visualisierung, automatisieren und abspeichern von Bewegungsabläufen

  • Blockaden

  • Selbstvertrauen aufbauen

  • u.v.m.

Erfahrungsberichte

Nervosität - mangelndes Selbstvertrauen

Chiara ist Kunstturnerin. Im Training läuft alles super und easy. Sobald ihr Name am Wettkampf aufgerufen wird, steigt sofort die Nervosität und bis sie an der Matte angekommen ist - Blackout. Sie hat vergessen welche Figur zuerst kommt und bringt alles komplett durcheinander und kann sich nicht konzentrieren. Sie gibt auf bevor sie überhaupt angefangen hat. 

Wir konnten den Kampfwillen, die Blockaden von Versagensangst und Nervosität beheben und sie so stärken, dass sie am nächsten Wettkampf mit einer kompletten Kur durchkam. Sie arbeitet kontinuierlich an sich und setzt das gelernte um und konnte damit schon einige Wettkämpfe für sich entscheiden.

Ständige Verletzungen 

Markus spielt Fussball und ist wirklich ein sehr guter Spieler. Er hat jedoch eine Herausforderung, welche ihn immer wieder ausbremst. Er ist immer wieder in den entscheidenden Spielen verletzt und kann das Geschehene nur vom Spielfeldrand beobachten. Er hat schon manche Chance verpasst in einen besseren Verein zu kommen, um seine Karriere voran zu treiben. Wir sind auf Spurensuche gegangen, wieso Markus immer und immer wieder im entscheidenden Moment verletzt ist. Geladen sind wir bei einer kleinen Schwindelei, als er 6 Jahre alt war und er in ein Lager sollte und sagte, er habe sich verletzt und könne nicht hingehen – aus lauter Angst er könnte Heimweh haben.

Dieses negative Gefühl haben wir ersetzt und ihn gestärkt, dass er alles erreichen kann und nun konnte er sich unter Beweis stellen und seinem Ziel vom Fussballstar einen Schritt näherkommen.

Claudia Brändli 

Du willst mit Wille und Eigenverantwortung mit mir zusammen Dein Leben verändern. Super - ich bin dabei - voll motiviert Dich auf Deiner Reise zu begleiten.

Vereinbare gleich einen Termin!